ENGAGIERT FÜR KLIMASCHUTZ

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

PROGRAMM

Klimaschutz geht uns alle an!

Mit dem Programm ENGAGIERT FÜR KLIMASCHUTZ verfolgt das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) das Ziel, Zivilgesellschaft als wichtige Kraft zur Bewältigung der Klimakrise zu stärken. Alle Mitglieder des BBE und weitere Expert*innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien sind eingeladen, mitzuwirken: Sie bündeln ihre Kompetenzen, erarbeiten Zugänge, sorgen dafür, dass die verschiedenen Facetten bürgerschaftlichen Engagements für Klimaschutz sichtbarer gemacht werden, tauschen sich aus und kommen gemeinsam ins Handeln.

Im Rahmenprogramm ENGAGIERT FÜR KLIMASCHUTZ wollen wir von Seiten des BBE unterstützen, vernetzen, den Fachaustausch befördern und politische Impulse setzen. Wir bieten ein Forum für den Diskurs, für die Entwicklung neuer Ideen und die intensive, gerne sektoren- und ebenenübergreifende Zusammenarbeit zugunsten der Verankerung und Beförderung von Klimaschutz-Zielen in der breiteren (Zivil-) Gesellschaft. Unser Ziel: Gesellschaftlichen Wandel ermöglichen und voranbringen.

Machen Sie mit!

PROGRAMMBAUSTEINE

Wie arbeiten wir?

ENGAGIERT FÜR KLIMASCHUTZ setzt auf mehreren Ebenen an. In der BBE-Geschäftsstelle begleitet ein Programmbüro die Netzwerkarbeit. Gemeinsam mit den BBE-Mitgliedern und weiteren Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft laden wir zur Weiterentwicklung des Themenfelds Klimaschutz & Engagement ein, stärken Kooperationen und Austausch und fördern innovative Ideen und Projekte, die Klimaschutz aktiv auf den Weg bringen wollen. Unsere Arbeit wird gefördert durch die Stiftung Mercator mit einer Laufzeit von vier Jahren, von April 2021 bis März 2025. Mit der Stiftung Mercator sind wir auch durch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zugunsten unserer Programmziele verbunden.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagament (BBE) ist der Zusammenschluss von derzeit rund 290 Organisationen und Institutionen aus Zivilgesellschaft, Staat, Wissenschaft und Wirtschaft. Als bundesweit bedeutendstes, europaweit größtes sektorenübergreifendes Netzwerk zur Stärkung der Zivilgesellschaft verfolgt es das Ziel einer nachhaltigen Förderung von Bürger*innengesellschaft und guter Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen. Das BBE ist ein offenes und transparentes Netzwerk mit einem einzigartigen Überblick über Akteure und Konzepte des bürgerschaftlichen Engagements in allen Bereichen. Es versteht sich als Wissens- und Kompetenzplattform und als Impulsgeber*in für die fachpolitische Debatte.

News und Termine

  • Förderprojekte Ideenwettbewerb stellen sich vor

    Im März 2022 startete die erste Förderphase des Ideenwettbewerbs. Ab sofort stellen sich die fünf ausgewählten Projekte auf unserer Webseite vor.

  • Basketballkorb von unten in den blauen Himmel fotografiert
    ,

    Save The Date Fachwerkstatt Sport

    Bei unserer Fachwerkstatt „Klimaschutz und Sport“ möchten wir gemeinsam mit Ihnen daran arbeiten, das Thema Klimaschutz im Engagementbereich des Sportes gesellschaftspolitisch zu diskutieren und das gemeinsame Handeln weiter voranzubringen.

  • Grafik mit Foto von zwei Frauen, jung und alt, die eine Weltkugel aus Pappe nach oben halten. Dazu ein Brief-Icon und der Text: BBE-Newsletter: Klima und Gender. Im Hintergrund eine Regenbogen-Flagge.

    „Klima & Gender“ im BBE-Newsletter

    Vor dem Hintergrund unseres Programms und mit Unterstützung aus dem Klima-Team wird es in diesem Jahr mehrere Schwerpunkte rund um das Thema Klima und im Newsletter des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement geben. Zum Auftakt liegt der Fokus auf „Klima und Gender“.

NEWS & TERMINE

PROJEKTE

Förderprojekte Ideenwettbewerb

In zwei Ausschreibungsrunden fördern wir insgesamt 10 innovative Projekte, die dazu beitragen das Thema Klimaschutz in diversen Engagementfeldern voranzubringen. Die ausgewählten Kooperationen dienen anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen als gute Beispiele und regen zur Nachahmung an. Die fünf tollen Projekte der ersten Förderphase stellen sich vor – schauen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren!